Alarmglas, was ist darunter zu verstehen?

Alarmglas, was ist darunter zu verstehen?Immer öfter hört und liest man von sogenanntem Alarmglas beim Haus Bau. Was aber hat es damit auf sich? Mit Fenster aus Alarmglas kann man sich effektiv vor Einbrechern schützen. Alarmglas gibt es in den verschiedensten Ausführungen, sodass man für jeden Zweck das Richtige findet.

Einbrecher kommen durch das Fenster

Zumeist steigen die Einbrecher durch die Fenster in die Häuser ein. Statistiken belegen hierzu, dass ca. 80 % aller Einbrüche durch das Fenster oder eine Terrassentür erfolgen.

Der Einbruchschutz sollte also in erster Linie an diesen Schwachstellen erfolgen. Neben den kostengünstigen Maßnahmen gibt es auch die Möglichkeit des Alarmglases. Aus diesem Grund empfiehlt ein Experte des Sachverständigenbüros USK-Consult, Fenster und Türen mit Alarmglas auszustatten. Wird von Anfang an fachgerecht gearbeitet, dann gilt diese Überwachungsmethode als sehr sicher. Aus dem Grund sollte nur ein Sicherheitsexperte das Alarmglas einbauen.

Die verschiedenen Varianten von Alarmglas

Hausbesitzer haben bei Alarmglas die Wahl zwischen der Einfach- und der Mehrfachverglasung, wie es bei üblichen Fenstern und Fenstertüren auch der Fall ist. Es wird hierbei zwischen dem Einscheibensicherheitsglas und dem Verbundsicherheitsglas unterschieden. Das Einscheibensicherheitsglas ist entweder mit einer Alarmspinne oder einer Leiterschleife versehen. Bei dem Verbundsicherheitsglas ist zwischen den Glasscheiben eine Folie mit einem integrierten Draht eingearbeitet. Sobald die Scheibe zu Bruch geht und somit einer der Leiter beschädigt wird, wird der Alarm ausgelöst.

Dies funktioniert sowohl beim Zerbrechen der Scheibe als auch beim Einschneiden für ein Loch in die Scheibe. Übrigens bekommt man das Alarmglas auch in Verbindung mit einer Schall- und/oder Wärmedämmung. So können Häuser nicht nur effektiv vor Einbrecher geschützt werden, sondern bieten auch weiteren Komfort im Bezug auf Schallschutz und Wärmedämmung. Experten beraten Hausbesitzer gerne umfassend zum Thema Alarmglas und die Möglichkeiten, wie es eingesetzt werden kann, um den effektivsten Schutz zu erhalten.

Wichtig ist der fachgerechte Einbau

Schon die Lagerung von Alarmglas ist extrem wichtig, damit garantiert werden kann, dass das Glas später auch wirklich effektiv schützen kann. Ebenso wichtig wie die Lagerung ist der Einbau des Alarmglases. Es muss auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass keiner der empfindlichen Drähte beschädigt wird. Ist dies der Fall, dann kann es immer wieder zu Fehlalarmen oder im schlimmsten zu keinem Alarm bei einem echten Einbruch kommen.

Es gilt auch zu bedenken, wenn das Alarmglas nicht fachgerecht eingebaut wird, kann unter Umständen Feuchtigkeit in den Fensterfalz gelangen. Der Fensterfalz ist die Kontaktstelle zwischen Glas und Rahmen. Bei einem Einbruch kann dann im schlimmsten Fall kein Alarm mehr ausgelöst werden. Weitere Informationen zum Thema Alarmglas bekommen Interessierte vom Verband der Sachversicherer (VdS).

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

 

Alarmglas, was ist darunter zu verstehen?
5 (100%) 1 Bewertung[en]