Baufinanzierung: Eigenheim mit „Apollo 11“ Alarmsystem

Laut Analyse der Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund liegt die Haus-Eigentumsquote deutscher Haushalte bei 43,2 Prozent. Von der anderen Seite betrachtet bedeutet dies, dass 56,8 Prozent der deutschen Haushalte in Miete wohnen. Aus der Perspektive der Hypotheken-Zinsen betrachtet war die Finanzierung eines Eigenheims für Mieter noch nie günstiger als im Moment. Die attraktiven Rahmenbedingungen machen Appetit aufs Eigenheim. Ein Thema, das in der Planungsphase fürs Eigenheim überraschenderweise häufig zu kurz kommt, ist der Aspekt der Sicherheit vor Einbruch-Diebstahl und Feuer. Unsere Beitrag soll am Beispiel der Eigenheim-Planung für eine vierköpfige Familie aufzeigen, wie sich eine Baufinanzierung inklusive modernster Gebäudesicherung darstellt – finanziell und sicherheitstechnisch.

Bauprojekt: Einfamilienhaus mit Garage

Unsere Familie plant ihr Eigenheim im Einzugsgebiet einer deutschen Stadt. Das geerbte Grundstück entlastet die junge Familie. Auch 25.000 Euro an eigenen Ersparnissen stehen fürs Projekt „Eigenheim“ zur Verfügung. Ein regelmäßiges, monatliches Einkommen bildet darüber eine solide Basis für ein Bauvorhaben. Aufgrund der attraktiven Zins-Situation für Baugeld entscheidet sich das Ehepaar, das seit Jahren gehegte Bauvorhaben nun zügig in die Tat umzusetzen. Der Gedanke daran, eine monatlich zu entrichtende Kalt-Miete in Höhe von 650 Euro fürs Abzahlen des eigenen Häuschens einzusetzen, ist für das Ehepaar äußerst verlockend. Ein Architekt wird mit der Ausarbeitung des Bauplans beauftragt. Ein frei stehendes, zweigeschossiges Haus mit mindestens 170 Quadratmetern Wohnraum auf zwei Etagen soll auf dem eigenen Grundstück entstehen. Bei einer Grundstücksfläche von etwas mehr als 500 Quadratmetern bleibt genügend Raum für eine Garage und Garten. Die letztendlich über eine Hypothek zu finanzierende Summe beträgt 190.000 Euro.

Gesucht: Alarmsystem gegen Einbruch & Feuer

Eine anhaltende Einbruch-Serie in der Stadt verunsichert die Bauherren. Was können sie tun, um ihr Eigenheim wirkungsvoll abzusichern? Ein Kontakt zur Firma SCHWENTEIT Sicherheitssysteme (www.ms-sicherheitssysteme.de) schafft die „Initialzündung“ und bringt ein Projekt auf den Weg, das sich ganz selbstverständlich mit dem Eigenheim-Bauvorhaben verbinden ließ. Nachhaltigen Eindruck hinterließ „Apollo 11“ wegen seiner „Dual Hermetik“ Sicherheits-Überwachungstechnik, bei der ein Infraschall-Detektor die zu überwachenden Gebäude „unter seine Fittiche nimmt“. Das Angebot beinhaltet die Lieferung und Inbetriebnahme eines „Apollo 11“ Sicherheitssystems zum Gesamtpreis von 2.600,- Euro. Der Dual-Hermetik Gebäudeschutz funktioniert dank seines Infraschall-Detektors völlig kabelfrei. Auch bei aktiv geschaltetem „Apollo“-Schutz können sich die Bewohner im Gebäude uneingeschränkt frei bewegen.

„Eine“ Finanzierung für Haus & Sicherheit

Die Bauherren sind von der Sicherheitslösung sehr angetan. Der attraktive „Schlüsselfertig-Preis“ von 2.600 Euro tut ein Übriges. Aus dem veranschlagten Finanzierungsbetrag von 190.000,- werden nun 192.600,- Euro. Bei Hypothekenzinsen in Höhe von 2,5 Prozent errechnet sich eine jährliche Zinsbelastung von 4.815,- Euro. Der Anteil des „Apollo 11“ Sicherheitssystems am Finanzierungsbetrag liegt bei lediglich 1,4 Prozent. Nachhaltiger „Rundumschutz“ gegen Feuer und Einbruch-Diebstahl über viele Jahre sind der attraktive Gegenwert.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

Baufinanzierung: Eigenheim mit „Apollo 11“ Alarmsystem
5 (100%) 1 Bewertung[en]

This site is protected by wp-copyrightpro.com

Paste your AdWords Remarketing code here