Brandschutz für Sport- und Turnhallen – deswegen ist er wichtig!

Brandschutz für Sport- und Turnhallen - deswegen ist er wichtig!Eine große Halle zum Austoben, Sport treiben und gemeinschaftlich trainieren ist etwas wunderbares. Viele Gemeinden, Städte und Kommunen legen daher großen Wert auf ihre eigene Turn- und Sporthalle. Hierfür gelten jedoch im Bereich des Brandschutzes bestimmte, gesonderte Regelungen. Bei Überprüfungen wurde nun immer wieder klar, dass die getroffenen Maßnahmen nicht mehr den aktuellen Richtlinien entsprechen. Nachgerüstet werden muss dann nicht nur in diesen Fällen, denn häufig wird die Halle sowohl für Sport und Training als auch für Veranstaltungen verwendet. Wer dies nicht im Vorhinein bei der Planung der Brandschutzmaßnahmen bedacht hat, kommt später in schwieriges Fahrwasser.

Warum eine Turnhalle spezielle Brandschutztechnik benötigt

Eine Sport- und Turnhalle ist in der Regel ein großer Raum mit hohen Decken. Man sollte meinen, dass sich hier ein Feuer kaum unbemerkt ausbreiten könnte, doch gerade der große Raum ist das Problem. Er bietet nicht nur viel Platz für sportliche Aktivitäten, sondern beinhaltet auch reichlich Sauerstoff. Feuer benötigt dieses, um sich rasch auszubreiten. Daher ist es sehr wichtig, dass eine Brandentwicklung in Turnhallen möglichst schnell unterbunden werden muss. Je nach Größe und Fassungsvermögen an Personen der Halle, muss diese also mit einer entsprechenden Zahl an Feuerlöschern ausgestattet sein. Dazu kommt eine Sprinkleranlage, welche von den Decken herab im Brandfall Wasser abgibt, um den Brandherd zu ersticken, oder ein Feuer zu löschen.

Was ist wichtig, um einen guten Brandschutz für Turnhallen zu bieten

Erst einmal ist es von vorne herein ratsam den genauen Bedarf und Nutzen der Turnhalle zu analysieren. Werden dort, vielleicht noch nicht aktuell, aber in Zukunft auf Feste oder Veranstaltungen stattfinden, wie beispielsweise ein Faschingsball oder die Vereinsfeier, so muss dahin gehend der Brandschutz mit einbezogen werden. Viele Sportstätten sind heute mit modernen Brandmeldeanlagen versehen, dürfen aber nicht für Events genutzt werden, weil hier entscheidende Elemente fehlen. Um ein aufwändiges Nachrüsten zu vermeiden, kann bei der Wahl der Brandmeldetechnik hier direkt mit daran gedacht werden, zu welchen Zwecken die Halle alles genutzt wird. Sehr wichtig sind auch kurze Fluchtwege und eine entsprechende Anzahl an Fluchttüren.

Wichtige Hintergrundinformation: Eine Turn- oder Sporthalle gilt mit einem Fassungsvermögen von bis zu 199 Personen als Halle. Alles was darüber liegt, ist automatisch auch ein Veranstaltungsort. Und für diese Hallen gelten strengere Regelungen, als bei kleineren Hallen.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

Brandschutz für Sport- und Turnhallen – deswegen ist er wichtig!
5 (100%) 2 Bewertung[en]

This site is protected by wp-copyrightpro.com

Paste your AdWords Remarketing code here