Die Garage Einbruch-sicher machen

Die Garage ist eine wahre Fundgrube und Schatzkammer für Einbrecher und Diebe. Fahrräder, Werkzeug, Reifen, alles was hier gelagert werden kann, kann das Interesse von Langfingern wecken. Damit die Garage immer gut abgesichert ist und das Hab und Gut darin, sicher verstaut ist, gibt es Möglichkeiten durch moderne Sicherheitstechnik diesen Raum zu sichern. Ein Problem kann auch sein, dass durch die Garage der Zugang zum Haus möglich ist, oder Täter das geparkte Fahrzeug ausschlachten oder entwenden. Mit den folgenden Sicherheitsmaßnahmen kann diesem Faktor entgegengewirkt werden.

Auf moderne Garagentore setzen

Der Zugang zur Garage erfolgt meist über das Garagentor. In die Jahre gekommene Tore können hier kaum mehr wirklich Sicherheit bieten. Diese Lücke lässt sich durch moderne Tore schließen und gleichzeitig können weitere technische Sicherheitsprodukte dafür sorgen, dass der Zugang für nicht berechtigte Personen verschlossen bleibt. Wer nun darüber nachdenkt, das alte Tor einbruchssicher zu gestalten, hat oftmals ein Problem. Diese Tore wurden nicht konzipiert, um sie nachzurüsten. Auch kann es passieren, dass das Tor in seiner Funktion beeinträchtigt wird. Es lässt sich dann nicht mehr richtig öffnen oder schließen. Weiterhin kann es auch sein, dass sofern sich das Tor nachrüsten ließe, hohe Kosten auf die Bewohner des Hauses zukommen können. Die Sicherheitszylinder oder auch robuste Beschläge, die dafür sorgen sollen, dass ein Aushebeln des Tores unterbunden wird, kann sehr teuer werden. Im Vergleich dazu ist der Einbau eines neuen, sicheren Garagentores meist die effizientere Variante und spart zudem Geld. Ein Tor, das bereits über eine automatisch Antriebstechnik verfügt und sicheren Schutz gegen Einbruch bietet gibt es bereits für 1.500 Euro auf dem Markt.

Lohnt sich der Ersatz des alten Tores wirklich?

Werden potentielle Einbrecher durch moderne Sicherheitstechnik abgeschreckt, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass ein erneuter Einbruchsversuch stattfinden wird. Auch ist der Faktor Zeit sehr wichtig, denn je schneller ein Einbrecher eindringen kann, desto schneller ist er an seiner Beute und kann ebenfalls schnell fliehen. Das ist das Grundprinzip jedes Einbruchs. Wird dem Täter aber der Zugang deutlich erschwert, und er braucht mehr Zeit, dann bricht er in der Regel den Versuch ab und flüchtet. Die Garage bietet für einen Einbrecher schnelle und vor allem wertvolle Beute. Hier findet er zahlreiche Gegenstände, welche oftmals einen hohen Wert haben. Durch moderne Garagentore mit Sicherheitsschlössern kann der Diebstahl dieser Wertgegenstände unterbunden werden. Des Weiteren ist es ebenso ratsam, die Zwischentüre zur Wohnung oder zum Haus mit Sicherheitstüren zu bestücken, denn Einbrecher erkennen direkt, ob hier ein leichter Zugang zur Wohnung besteht. Sollte er dies bemerken, ist eine Rückkehr und ein erneuter Einbruch, dieses Mal in die Wohnung. nicht ausgeschlossen. Durch die Sicherung der Türen und Tore, kann dies jedoch von vorne herein vermieden werden. Beim Kauf der Garagentore sollte auf die Widerstandsklasse geachtet werden. Ab Klasse 2 befindet sich das Tor in einer hohen Sicherheitsstufe, die einen entsprechend sicheren Schutz gewährleisten kann. Wer hier ein automatisch angetriebenes Tor möchte, hat hier den Vorteil, dass diese Widerstandsklassen mit einer automatischen Torverriegelung ausgestattet sind. Die Schließmechanik ist hinter der Zarge in der Antriebsschiene verlegt und bietet dadurch moderne Sicherheitstechnik.

Noch mehr Sicherheitstipps für die Garage:

Um die Garage noch sicherer zu machen sollten Fenster, sofern vorhanden mit Gittern ausgerüstet werden, sodass diese ebenfalls gesichert sind. Die Gitter sollten massiv und robust sein und möglichst so montiert werden, dass diese nicht einfach aufgebogen oder eingedrückt werden können. Die Fenster sollten mit abschließbaren Fenstergriffen versehen sein und niemals gekippt bleiben. Ein Sicherheitsschloss an der Garagentüre und dem Garagentor bietet zusätzliche Sicherheit. Wichtig ist hierbei:

Nicht die günstigste, sondern die beste Variante wählen. Das Eine schließt das Andere nicht aus. Wer hier jedoch am falschen Ende spart, gibt Geld für einen wertlosen Schutz aus, der nicht halten kann was er verspricht. Die Beplankung am Garagentor sollte stabil genug sein, damit sie von außen nicht einfach abmontiert werden kann, denn hier befindet sich eine Schwachstelle des Tores, was ein Aushebeln oder einen einfachen Eintritt in die Garage ermöglichen kann. Kompetente Beratung zur Sicherung der Garage können Interessierte auch beim Fachmann einholen.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

Die Garage Einbruch-sicher machen
4.2 (84%) 5 Bewertung[en]