Fördermittel zur Sicherheitstechnik ausschöpfen

Fördermittel zur Sicherheitstechnik ausschöpfenHochwertige Sicherheitstechnik ist wichtig, um sich gegen Einbrüche oder Übergriffe zu schützen. Dies weiß heute fast jeder. Doch kaum einer weiß, dass das Aufrüsten und Ausstatten der Immobilien sogar teilweise durch Fördergelder möglich ist. Wie dieses beantragt werden, wer sie ausgibt und welche Maßnahmen gefördert werden, das lesen Sie in diesem Beitrag.

Wie funktioniert eine Förderung im Bereich Sicherheitstechnik ?

Zuschüsse sowie Kredite können bei der KfW beantragt werden. Dabei können bestimmte Elemente entweder mit Fördergelder finanziert oder durch einen entsprechenden Kredit realisiert werden. Gefördert wird also, beispielsweise durch eine zinsgünstige sowie langfristige Finanzierung. Dabei liegt diese bei ab 1,00 % effektivem Jahreszins und ist nicht vom Alter abhängig. Sondertilgungen sind ebenfalls möglich, sodass hier ein hohes Maß an finanzieller Flexibilität geboten wird.

Gefördert werden unterschiedliche Sicherheitsmaßnahmen. Dazu zählen konkret Fenster, Türen, Fenstertüren sowie Tür-Zusatzschlösser, die einbruchshemmend ausgestattet oder aufgerüstet werden sollen. Des Weiteren können Haus- und Wohnungstüren ebenfalls einbruchshemmend gemacht werden. Auch hier sind Fördermöglichkeiten durch die KfW gegeben. Wer sich dafür interessiert, Systeme zur Einbruchs- oder Überfallmeldung zu integrieren, kann hier ebenfalls entsprechende Gelder beantragen. Weitere Optionen sind der Einbau von Türspionen, die Integration von Gegensprechanlagen sowie Technik zur Türkommunikation.

Kann jedes Objekt durch Fördergelder aufgerüstet werden?

Es gibt für jede Immobilie die passende Sicherheitstechnik. Ob Eigenheim, Neubau, Mietobjekt, Wohnung, Bürogebäude, Unternehmensgelände, Wohnkomplexe, Lagerhallen oder Denkmalgebäude, es wird sich immer eine kompetente Lösung finden. Wichtig ist, dass abgeklärt werden muss, ob bauliche Maßnahmen erforderlich sind und in welchem Rahmen diese genehmigungsbedürftig sind. Hierbei kann ein Experte helfen. Er kann auch direkt ermitteln, welche Technik für den jeweiligen Bedarf die beste Lösung darstellen kann. Eine Beratung zur Förderung oder Beantragung von Geldern bei der KfW kann hier ebenfalls auf professioneller Ebene geboten werden.

Wichtige Tipps zur Sicherung von Immobilien

Fast jeder 2. Einbruch kann nur aufgrund vorhandener Sicherheitstechnik vereitelt werden. Damit der Einbruchsschutz jedoch auch wirksam ist, setzt dies eine professionelle und fachgerechte Montage voraus. Daher sollten Interessenten in diesem Segment den Profi zu Rate ziehen. Gesichert werden können Immobilien sowohl mit mechanischer als auch mit technischer Sicherung. Eine Kombination aus beidem ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus sollte beim Verlassen der Wohnung oder des Hauses stets die Eingangstüre fest verschlossen werden.

Idealerweise lässt sich ein Alarmsystem integrieren, das auch per Smartphone bedient werden kann, sodass hier ein hohes Maß an Sicherheit gegeben ist. Selbst wer nur kurz außer Haus ist, sollte Türen, Fenster und Fenstertüren fest verriegeln, denn Einbrecher benötigen oftmals nur wenige Minuten für ihren Einbruch. Schlecht sichtbare Bereiche sollten nachts beleuchtet werden. Bepflanzungen am Hauseingang sollten so geschnitten sein, dass Einbrecher nicht unbeobachtet ans Haus herantreten können. Wer länger verreist, sollte im Garten Tritte, Leitern oder andere Einstiegshilfen, wie Tische wegräumen. Nachbarn kann ebenfalls Bescheid gegeben werden, dass diese in Abwesenheit der Bewohner das Grundstück beobachten und bei Unregelmäßigkeiten die Polizei informieren.

Intelligente Systeme können programmiert werden

Für alle die häufig verreisen oder beruflich viel unterwegs sind können über die Anschaffung eines intelligenten und vernetzten Systems nachdenken. Diese können Licht zu bestimmten Uhrzeiten an- und ausschalten, dem Besitzer eine Nachricht aufs Smartphone senden, wenn Unregelmäßigkeiten bemerkt werden und bieten eine Fernabfrage über das Smartphone. Außerdem können sie auch so geschaltet werden, dass sie beispielsweise Rollläden an den Fenstern auf- und zumachen. Dies suggeriert von Außen ein bewohntes Haus, was in Kombination mit hochwertiger Sicherheitstechnik Einbrecher abschrecken kann. Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter www.ms-sicherheitssysteme.de.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

Fördermittel zur Sicherheitstechnik ausschöpfen
4 (80%) 1 Bewertung[en]