Gefahr für Sicherheit in Haus und Wohnung

Deutschlandweit gibt es immer mehr Einbrüche in Häuser und Wohnungen. Die Täter warten nicht unbedingt die Dunkelheit ab, sie arbeiten auch bei Tageslicht. Brutalität und Dreistigkeit der Einbrecher nehmen laufend zu. Neben lokalen oder regionalen Gelegenheitstätern treten immer öfter organisierte Banden in Erscheinung. Wer selbst die Folgen eines Einbruchs, materiell und psychisch, erlebt hat, wundert sich, dass trotzdem viele Menschen noch zu wenig dafür sensibilisiert sind. Denn nur, wer sein Haus oder seine Wohnung konsequent schützt, kann sicher sein. Der Aufwand verursacht zwar Kosten, die aber gering sind im Verhältnis zu möglichen Schäden.

Grunderfordernis: Mechanische Sicherung

Wichtigste Regel zur Sicherung von Haus und Wohnung ist das richtige Verschließen von Türen und Fenstern, auch schon bei kürzerer Abwesenheit. Mit modernen, nach DIN Widerstandsklassen (RC 1-6) geprüften Sicherheitstüren, die natürlich auch ihren Preis haben, lassen sich manche Einbrüche vermeiden. Die entsprechenden Beurteilungen für den jeweiligen Einbruchschutz von Sicherheitstüren nach DIN EN 1627 gehen von sehr gering bis extrem hoch. Auch erfahrene, spezialisierte Täter mit entsprechenden Werkzeugen (Aushebeln, Bohren) kommen da oft nicht zum Ziel. Mehrfachverriegelungen und diverse Schutzbeschläge, stabiles Tür Blatt Material, Scharnierseitensicherungen und Zusatzschlösser mit Sperrbügeln sowie Querriegel Schlösser sind weitere Hilfsmittel gegen Einbrüche. Viele Einbrecher, die beim Versuch scheiterten, durch die Tür in Haus oder Wohnung zu gelangen, probieren es danach bei den Fenstern. Kellerfenster sind mit abschließbaren Gittern meist gut zu sichern. Andere Fenster lassen sich mit Rollläden schützen, aber nur, wenn diese aus stabilem Material (Aluminium, Stahl) gefertigt und gegen Hochschieben gesichert sind. Wichtig im Hinblick auf Einbruchschutz sind die für Fenster verwendeten Arten des Glases. Das heute oft verwendete Verbundglas, auch Panzerglas(P) genannt, gibt es ebenfalls in unterschiedlichen DIN Normen. Die Kategorien der Klasse A von P1A bis P5A und der Klasse B von P6B bis P8B sind Durchwurf hemmend (A) oder Durchbruch hemmend (B). Sicherheitsschließstücke, Eckumlenkungen mit Pilzzapfen und Kreis Zungen aus Stahl verhindern bei modernen, speziellen Sicherheitsfenstern einen großen Teil von Einbrüchen über Fenster.

Schutz vor Brand und Einbruch – Apollo Alarmanlage

So gut auch mechanische Sicherungen an Türen und Fenstern sind, einen praktisch professionellen Schutz gegen Einbruch, zusätzlich verbunden mit Brandmeldung, bietet unsere kabellose Alarmanlage Apollo 11 (Apollo 2). Zuverlässige Sicherheit für Haus, Gewerbebetrieb oder Wohnung! Gleichzeitiger Schutz gegen Brandkatstrophen und gefährliche Einbrecher. Eine Art akustisches Filtersystem (Dual-Hermetic-Sensor) schützt die gesamte Gebäudeaußenhülle, verschlossene Außentüren und Fenster vor Einbruch und Vandalismus. Sicher und geborgen leben mit der Apollo 11Alarmanlage!

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

Gefahr für Sicherheit in Haus und Wohnung
5 (100%) 1 Bewertung[en]