In intelligente Rauchmelder investieren

Rauchmelder sind längst nicht mehr einfach nur ein Kasten an der Decke. Heute sind Rauchmeldeanlagen mit intelligenter Technik versehen, welche sogar in der Lage ist zu erkennen, ob jemand zu Hause ist, selbständig den Alarm auslöst oder den Notruf betätigen kann. Des Weiteren sind diese Anlagen so innovativ, dass sie sogar mit dem Internet verbunden werden können und mit anderen Anlagen im Gebäude kommunizieren können. Wie das funktioniert und wie diese Systeme heißen, das erfahren Sie heute hier.

Welcher Rauchmelder ist der Richtige?

Diese Frage beschäftigt viele, besonders seit das Gesetz zur Rauchmelderpflicht durchgesetzt wurde. Unterschieden wird hierbei zwischen verschiedenen Kategorien der Rauchmelder. Es gibt optische Brandmelder, Wärmemelder, Rauchmelder mit Signalton, Brandgas- oder Rauchgasmelder. Außerdem werden Produkte angeboten, welche mehrere dieser Eigenschaften vereinen. Wichtig ist, dass Sie sich für Geräte entscheiden, welche besonders sensibel und schnell anschlagen. Im Brandfall oder bei einer Rauchentwicklung im Gebäude ist es sehr wichtig, dass der Rauch- und Brandmelder dies schnell registriert und sofort Alarm schlägt. Weiterhin ist wichtig, dass das Alarmgeräusch laut und überall vernehmbar ist. Denn besonders im Schlaf werden viele Menschen von Rauch und Feuer überrascht. Die meisten Menschen sterben dabei an einer Rauchvergiftung. Mit modernen Brandschutzanlagen kann ein Brand und eine Rauchentwicklung zügig registriert werden. Dadurch können Personen sofort geweckt oder in Alarmbereitschaft versetzt werden.

Intelligente Rauchmelder können noch mehr

Moderne Geräte werden so konzipiert, dass sie wissen, wenn die Bewohner zu Hause sind. Dies gelingt über eine spezielle Technologie. Auch ist es möglich die Geräte im Haus zu vernetzen, sodass diese kommunizieren können. Darüber hinaus können gewisse Rauchmeldeanlagen im Brandfall eine Nachricht abschicken, den Rettungsdienst rufen und mit dem Internet verbunden werden. Darüber hinaus ist diese Technik auch mit einer Fernsteuerung ausgestattet, sodass diese auch aus der Distanz angesteuert werden kann. Diese Weiterentwicklung in der Rauchmeldetechnik bietet höchsten Schutz und perfektionierte Sicherheit für Mensch und Immobilie. Für viele kann sich die Investition in diese Technik bezahlt machen. Ob öffentliche Einrichtung, Bildungsstätte, privater Haushalt oder Gewerbeimmobilie, hier kann auf höchstem Niveau Brandschutz integriert werden.

Und nach dem Brand

Nun ist dies eine Fragestellung, die oftmals aufkommt: Es wird in eine moderne Technologie im Brandschutz investiert, doch was passiert, wenn es gebrannt hat? Müssen die Geräte dann ausgetauscht werden? Generell beschäftigen aber auch Wartungsfragen die Besitzer der Anlagen. Wer Rauch- und Brandmelder mit Batterien betreibt muss regelmäßig kontrollieren, ob die Batterien erneuert werden müssen. Darüber hinaus ist auch eine regelmäßige Wartung nötig, um zu klären, ob die Geräte noch funktionstüchtig sind. Jeder Rauchmelder hat ein Verfallsdatum, nach dem er ausgetauscht und durch einen neuen ersetzt werden muss. Die maximale Betriebsdauer beträgt bis zu 10 Jahre. Danach ist der Austausch verpflichtend. Dies ist Vorschrift in Deutschland.

Doch wie verhält es sich bei der Kernfrage, wenn ein Rauch oder Brand registriert wurde und der Alarm ausgelöst wurde. Geräte die beim Brand durch Rauch oder Hitzeentwicklung beschädigt wurden, müssen selbstverständlich ausgetauscht und ersetzt werden, da die Funktion nicht mehr gewährleistet werden kann. Bei versehentlich ausgelöstem Alarm, kann das Gerät, sofern dies technisch möglich ist, zurück gestellt werden und darf weiter betrieben werden. Sobald jedoch Rauch oder Hitze an den Rauch- oder Brandmelder gelangen konnten ist es ratsam diese zu ersetzen. Es gibt Geräte, die bei kleineren Mengen Rauch weiter betrieben werden können, jedoch ist es im Sinne der Bewohner, die Funktionstüchtigkeit überprüfen zu lassen. Wer sich unsicher ist hat dabei zwei Möglichkeiten: Entweder die Geräte werden konsequent ausgewechselt oder ein Fachmann sieht sich die Anlage und die entsprechenden Geräte dazu an.

Dieser kann dann kompetent Auskunft erteilen, ob die Geräte noch zuverlässig betrieben werden können, oder ob ein Austausch dringend erforderlich ist. Im Zweifelsfall ist es immer richtig und wichtig auf Nummer sicher zu gehen. Vor allem bei so wichtigen Dingen wie Sicherheitstechnik. Hier sollte man nichts dem Zufall überlassen und schon gar nicht mutmaßen, ob ein Gerät noch funktioniert oder nicht. Selbst wenn Sie am Kontrollknopf überprüfen, ob der Alarm erneut ausgelöst wird, oder das Gerät anschlägt, so kann dies nicht zu 100 % Aufschluss darüber geben, ob das Produkt keinen Schaden genommen hat und im Notfall wirklich einsatzbereit ist. Lassen Sie dies vom Experten überprüfen und halten Sie sich an dessen Rat, damit Sie, Ihre Wohnung sowie Ihre Lieben immer gut geschützt sind.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

In intelligente Rauchmelder investieren
5 (100%) 2 Bewertung[en]

This site is protected by wp-copyrightpro.com

Paste your AdWords Remarketing code here