Videoüberwachungssysteme werden aufgerüstet

Eine öffentliche Videoüberwachung spaltet die Gemüter. Während die Einen diese Maßnahme begrüßen und diese als Sicherheitsausstattung ansehen, um sich selbst sicherer zu fühlen, möchten Andere diese Aufrüstung unterbinden, da sie sich kontrolliert fühlen. Bei aller Kritik, sollten die Vorteile für die gesamte Bevölkerung nicht außer Acht gelassen werden. Was eine Videoüberwachung mit moderner Technik auf öffentlichen Plätzen wirklich bieten kann, und wie die aktuellen Gesetze der Bundesregierung dazu aussehen, können Sie hier lesen.

Vorteile der Videoüberwachung verstehen

Viele Nischen und risikoreiche Orte können durch ein modernes Videoüberwachungssystem mit wenig Aufwand überwacht werden. Während früher Streifen Patrouille laufen mussten, kann heute relativ Personalsparend gearbeitet werden. Dies senkt natürlich auch die Kosten für die Allgemeinheit. Doch darüber hinaus haben diese System einen noch höheren Nutzen für alle. Sobald eine potentielle Gefährdung gesichtet wird, kann direkt eingeschritten werden, da sofort klar ist, wo sich der mögliche Gefahrenherd befindet. Die Prävention spielt hier ebenfalls eine große Rolle, denn gerade bei Orten an denen bekannt ist, dass diese per Video überwacht werden, werden deutlich weniger Verbrechen oder auch Diebstähle und Körperverletzungen begangen, als an nicht überwachten Plätzen. Ebenfalls ein positiver Aspekt ist, dass Rechtsverstöße schneller erkannt werden können und demnach auch schneller ein Einschreiten der Sicherheitskräfte möglich ist. Weiterhin kann das Bildmaterial, welches aufgezeichnet wurde, ausgewertet werden und somit Täter überführen oder dafür sorgen, dass eine Fahndung reibungsloser verbreitet werden kann.

Sichere Videoüberwachung macht Plätze und Menschen sicherer

Allein das Gefühl beobachtet zu werden schreckt viele Täter bereits ab. Das geht natürlich auch den Menschen so, die nicht auf eine Straftat aus sind, sondern sich frei bewegen möchten. Durch intelligent gelöste Videoüberwachungssysteme kann aber erreicht werden, dass sich dennoch jeder befreit bewegen kann und zwar ohne Einschränkungen. Die Vorteile der Überwachung bleiben dennoch erhalten. So können heute flächendeckende Überwachungen durchgeführt werden, welche als Schutzmaßnahme und zur Sicherheit dienlich sind. Durch das Gesetz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung kann jeder beruhigt sein, denn dieses regelt, dass personenbezogene Daten nicht erfasst werden. Die Videoüberwachung soll lediglich Orte und Plätze sicherer machen und potentielle Gefahren frühzeitig erkennen und mögliche Risiken vermeiden oder verringern. Die zuverlässigen Systeme sind mit innovativer Technik ausgestattet. Mit den herkömmlichen Videobildern haben diese wenig gemeinsam. So können Kameras auch ferngesteuert werden, oder verfügen über eine automatische Anschaltung per Bewegungsmelder. Eingesetzt werden können diese System in vielen Bereichen. Ob im Gewerbe, um die Firmengrundstücke zu überwachen oder auf Bahnhöfen, Flughäfen und anderen öffentlichen Orten. Die einzelnen Kameras können so vernetzt werden, dass sie von einer Kontrollstation aus gesteuert und überwacht werden können. So soll ein höchstes Maß an Sicherheit für die Bevölkerung erreicht werden.

Videosysteme nicht ohne Gegenstimmen

Fakt ist, dass ein solch flächendeckendes Sicherheitssystem, das per Videoaufzeichnung arbeitet, immer auch automatisch Gegenstimmen hervorruft. Vor allem in Sachen Datenschutz und Privatsphäre werden immer wieder kritische Kommentare laut. Durch die neuen Gesetzesentschlüsse jedoch, soll vor allem dies für jeden Bürger gewährleistet sein. Ausnahmen werden hier einzig und allein Täter bleiben. Wie das in der Realität umgesetzt werden kann ist recht einfach, denn die aufgezeichneten Bilder werden nur dann an die Polizei oder Staatsanwalt überreicht, wenn dies einer Ergreifung von Tätern dienlich ist. Ist dies nicht der Fall, bleiben die Aufzeichnungen ungenutzt und werden gelöscht oder archiviert. Häufig werden auch Wörter wie Überwachungsstaat in den Raum gestellt. Jedoch sollte jeder versuchen zu verstehen, dass schwere Vorfälle wie Raubüberfälle, Anschläge oder auch schwere Körperverletzungen, welche mit Todesfolge enden können, durch diese hoch moderne Technik deutlich reduziert werden können. Niemand möchte gerne Opfer einer solchen Tat werden. Jüngste Ereignisse haben gezeigt, dass es nötig wird, spezielle Maßnahmen zu ergreifen. Auch gelang es laut Statistik der Polizei dank Sicherheitstechnik wie dieser deutlich häufiger und schneller, Täter dingfest zu machen. Sich sicher fühlen und ohne Angst auf die Straße gehen zu können ist ein wertvolles Gut, das es zu schützen und zu wahren gilt. Dies können Videoüberwachung und Sicherheitssysteme bieten.

Fazit: Sicherheit ist ein Anliegen von allen und von der Bundesregierung. Daher wurden neue Gesetze entworfen und bestehende erweitert, sodass es möglich ist, künftig für mehr Sicherheit durch ein High-Tech Sicherheitssystem in Kombination mit einer modernen und innovativen Videoaufzeichnung zu ermöglichen. Dabei sollen alle Rechte der eigenen Person sowie des Datenschutzes gewahrt bleiben. Aus dieser Sicht heraus, kann eine Videoüberwachung sehr sinnvoll sein und ein gutes Gefühl geben.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

Videoüberwachungssysteme werden aufgerüstet
5 (100%) 3 Bewertung[en]

This site is protected by wp-copyrightpro.com

Paste your AdWords Remarketing code here