Wie eine Videoüberwachung vor Hauseinbrüchen schützt (Teil 2)

Obwohl die Videoüberwachung einer Wohnung oder eines Grundstücks eine so hochkomplexe Alarmanlage wie unsere Apollo 11 oder die Apollo 3 als deren kleinere Variante nicht ersetzen kann, empfehlen auch wir von Schwenteit Sicherheitssysteme eine zusätzliche Abschreckung von Einbrechern mithilfe von Überwachungskameras. Am Anfang aller Überlegungen sollte man sich über die angedachten Einsatzmöglichkeiten im Klaren sein und ob die Videoüberwachung für den Innen- oder Außenbereich geplant ist. Bezüglich der technischen Ausstattung ergeben sich damit eine Reihe von Unterschieden, denn mit einer ganz normalen Webcam, die irgendwo im Raum zwischen den Blättern eines Blumentopfs versteckt wird, ist es meist nicht getan.

Bei einer privaten Videoüberwachung geht es meistens darum, dass Vandalismus aufgedeckt wird und es möglichst schnell gelingt, die Täter zu identifizieren. Es geht hier also in aller Regel nicht um Reichtümer und Schätze, die mit den Livebildern überwacht werden sollen, sondern eher darum, der Polizei hochwertige Fotos und Videos zur Verfügung stellen zu können und den Spezialisten so bei ihrer Aufklärungsarbeit zu helfen. Bei allem Verständnis für Ihre persönlichen Emotionen nach einem erfolgten Wohnungseinbruch: Sie sollten die erforderliche Ermittlungstätigkeit den Kriminalisten überlassen und nicht versuchen, anhand der in ihrem Besitz befindlichen Bilder, Filme oder Audiodateien auf private Verbrecherjagd zu gehen und schon gar nicht mithilfe der Veröffentlichung innerhalb der sozialen Netzwerke.

Gezielte Außenüberwachung wehrt Einbruchsversuche wirkungsvoll ab

Wer ein weitläufiges und frei stehendes Grundstück besitzt, hat mit dem Einsatz von Videotechnik bereits den unschätzbaren Vorteil, dass mögliche Einbruchsversuche bereits wirksam abgewendet werden können, bevor eine im Haus installierte Alarmanlage, wie beispielsweise die Apollo 11 von Schwenteit Sicherheitstechnik anzuschlagen beginnt. Je nach Größe der Grundstücksfläche und ihrer natürlichen Beschaffenheit ist es allerdings möglich, dass Sie mehrere Kameras anschaffen müssen, da die Brennweite der Objektive und der damit abzusichernde Geländeabschnitt, aber auch die Schärfentiefe begrenzt sind. Mit einer Verringerung der Brennweite erhöht sich gleichzeitig die Größe des erkannten und überwachten Geländeabschnitts. Vorteilhaft ist ein blendengesteuertes Marken-Objektiv, da es an sonnereichen wie auch dunkleren Standorten der Überwachungskamera durch die variable Lichtempfindlichkeit und –stärke wesentlich hochwertigere Aufnahmen liefert. Zu den wesentlichsten Kriterien beim Kauf einer Außenkamera zählt die maximal erreichbare Bildauflösung. Als idealer Wert für den privaten Einsatz von Überwachungstechnik haben sich drei bis fünf Megapixel etabliert. Mit diesen Objektiven lassen sich zum Beispiel Personen in einem Umkreis zwischen 9 und 14 Metern eindeutig identifizieren. Damit die Außenüberwachung Ihres Grundstücks auch nachts funktioniert, sind hochwertige Modelle zusätzlich mit integrierten Infrarot-LEDs ausgestattet, die nicht nur besonders energiesparend sind, sondern auch extrem scharfe Fotos liefern. Das schwächste Glied bei Videokameras für den Außeneinsatz liegt allerdings bei den meisten aktuellen Angeboten des Handels nicht unbedingt bei den technischen Parametern, sondern bei der Qualität ihres Gehäuses. 365 lange Tage im Jahr den Unbilden des Wetters ausgesetzt, kommt der Schutzfunktion dieses Bauteils aber auch der Funktionalität der gesamten Außenüberwachung eine sehr große Bedeutung zu. Auch wenn die Werbung oft Spritzwasserschutz oder sogar vollständige Wetterfestigkeit verspricht, sieht die Praxis nach einigen Einsatztagen bei Frost oder hoher Luftfeuchtigkeit schon wesentlich anders aus. Als erfahrene Fachfirma empfiehlt das Beraterteam von Schwenteit Sicherheitstechnik daher, die Anschaffung von beheizbaren Außenkameragehäusen, bei denen die Innentemperatur konstant auf Werte um die 20°C gehalten wird. Sie verhindern ein Beschlagen der Objektive sowie auftretende Schwitzwasserbildung und schrecken mit ihrer kompakten und unübersehbaren Bauweise potenzielle Einbrecher noch etwas eher ab.

Webcams für die Wohnungsüberwachung zuverlässig, hilfreich und preiswert

Auch bei der Videoüberwachung der Räumlichkeiten Ihres Hauses geht es weniger darum, einen geplanten Einbruch zu verhindern. Sie ermöglicht in den meisten Fällen lediglich, dass die Polizei die Täter schneller ermitteln kann und trägt dazu bei, dass die Schadensregulierung nach einem Wohnungseinbruch durch Ihre Hausratversicherung mithilfe der vorhandenen Bildbeweise in vielen Fällen ein wenig einfacher erfolgen kann. Die technische Realisierung ist bereits mit einem überschaubaren Materialaufwand möglich. Auch die finanziellen Investitionen halten sich in Grenzen, wenn nicht gerade sämtliche Räumlichkeiten einer 5-Zimmer-Wohnung incl. ihrer Fenster beobachtet werden sollen. Zur gelegentlichen Überwachung der „guten Stube“ reicht es im Prinzip bereits aus, wenn Sie eine preiswerte Webcam für die Liveübertragung per Internet nutzen. Die Bilder können über den eingeschalteten PC und die installierte Webcam-Software, wahlweise intervallartig per E-Mail oder mit einem gestreamten Video, bis an das andere Ende der Welt gesendet werden.

Ist eine dauerhafte Datenübertragung gewünscht, sollten Sie sich für den Einsatz einer IP-Kamera entscheiden. Der Computer kann dabei ausgeschaltet bleiben, da die Livebilder direkt über den Netzwerkanschluss eines bereits vorhandenen DSL-Routers gesendet werden. Die Kameras im Miniaturformat lassen sich sehr unauffällig in der Wohnung installieren und kommen, dank der integrierten Batterien, meist ohne eine externe Stromversorgung aus. Als Montageort der Kameras, die sich beispielsweise als Rauchmelder tarnen lassen, eignet sich die Zimmerdecke, womit sich alle Bereiche des Raumes bis in die entlegenste Ecke erfassen lassen. Besonders hochwertige Kameras für die Innenraumüberwachung sind weitwinklig schwenkbar, leuchten mit ihren nachts unsichtbaren Infrarot-LEDs jede noch so dunkle Ecke aus und liefern Tatortfotos in HD-Qualität. Nach Erkenntnissen, die wir bei Schwenteit Sicherheitstechnik mit verschiedenen Kameras für die Innenraumüberwachung von Wohnungen in der Praxis gewonnen haben, eignen sich besonders die Kameras von Marktführer ABUS sowie die sehr gut auf dem Markt etablierten Logitech Webcams für anspruchsvolle Sicherheitslösungen im Privatbereich. Selbstverständlich dürfen Sie von uns als langjährige Fachfirma für die bewährten Apollo-Alarmanlagen auch für die Videoüberwachung Ihres Hauses eine kompetente und ausführliche Beratung erwarten.

 

Wie eine Videoüberwachung vor Hauseinbrüchen schützt (Teil 2)
5 (100%) 1 Bewertung[en]