Wo sollten Wertsachen verstaut werden? – Sind sie zuhause noch sicher?

Wo sollten Wertsachen verstaut werden? - Sind sie zuhause noch sicher?Wo sollten Wertsachen verstaut werden? – Sind sie zuhause noch sicher? – Die Frage, ob die eigenen Wertsachen noch im eigenen Heim wirklich sicher sind ist nicht pauschal zu beantworten. Allerdings sollte klar sein, dass der berühmte Sparstrumpf, der früher im Haus aufbewahrt wurde, bei einem Einbruch garantiert abhanden kommt.

Wer viel Geld zuhause lagert, wie es häufig ältere Menschen tun, oder wer teure Gegenstände daheim hat, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass er eine willkommene Anbruchsfläche für Einbrecher bietet.

Und wer glaubt, man sähe ihm das nicht an, der irrt gewaltig. Denn gerade erfahrene Täter wissen, bei wem es sich lohnen kann zuzugreifen. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Hab und Gut konsequent und fachmännisch sichern können.

Ein Einbruch tut weh…

Wird im Haus eingebrochen dann tut dies gleich auf zweifache Weise wirklich weh. Einmal sitzt der Schreck extrem tief, und kann sogar zu einem Traumata ausarten, dass professionell aufgearbeitet werden muss. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn die Opfer während der Tat zuhause waren und den Einbrechern gegenüber standen.

Auf der anderen Seite steht der hohe finanzielle Schaden, denn die Täter wissen ganz genau, was von Wert ist, und was sie getrost da lassen können.

Gerade da in den letzten Jahren die Zahl der Einbrüche immer schneller angestiegen ist, sollte jedem klar sein, dass das Deponieren von wertvollen Dingen etwas ist, das man dem Profi überlassen sollte. Schubläden oder Schränke werden als erstes von Einbrechern durchsucht.

Sogar der eigene Safe im Haus kann zum Objekt der Begierde werden. Je nach Größe tragen diesen die Diebe einfach aus dem Haus. Wer wirklich sehr wertvolle Wertgegenstände besitzt, der sollte diese in einem Banktresor verschließen lassen. Hochkarätiger Schmuck wird ohnehin sehr selten getragen, sodass er bei Bedarf aus dem Bankschließfach geholt werden kann.

Wer dennoch beispielsweise diese Möglichkeit nicht nutzen kann, da er das teure Gemälde an der Wand hängen haben möchte, der sollte diesen Gegenstand zusätzlich mit einem Diebstahlschutz versehen.

Wirkliche „Schätze“ sollten nicht zu Hause deponiert werden

Neben „richtigen“ Wertsachen, die beispielsweise einen hohen Geldwert haben, gibt es auch solche Gegenstände, die einen emotionalen Wert haben. Auch diese können einem Diebstahl zum Opfer fallen, wenn der Täter der Meinung ist, es ließe sich noch für einen angemessenen Preis veräußern.

Auch diese Dinge sollten, wenn sie auf keinen Fall abhanden kommen sollen, in einem Schließfach untergebracht werden. Auch Experten sowie die Polizei erklären ganz klar, dass Wertsachen, wertvolle Objekte und Kunstgegenstände, teurer Schmuck sowie wichtige Dokumente in einem Bankschließfach aufbewahrt werden sollten. Bargeld ist ebenfalls ausschließlich auf der Bank sicher verwahrt.

Wer es nicht auf einem Konto anlegen möchte, kann es auch im Schließfach deponieren. Als Alternative gelten fest eingebaute und widerstandsfähige Safes, welche im Gemäuer oder im Boden eingelassen oder entsprechend verankert werden. Generell sollte allerdings auch daran gedacht werden, dass es vor allem wichtig ist, zu verhindern, dass überhaupt jemand ins Haus eindringen kann.

Hierfür ist eine zuverlässige Sicherheitsanlage nötig. Diese kann individuell auf das Haus und seine Bedürfnisse angepasst werden. So ist es heute ohne Mühe möglich, den Außenbereich zu überwachen und gleichzeitig auch das Objekt selbst. Weiterführende Informationen über die jeweiligen Systeme in diesem Bereich erhalten Sie unter www.ms-sicherheitssysteme.de.

Wo sollten Wertsachen verstaut werden? – Sind sie zuhause noch sicher?
4.3 (86.67%) 3 Bewertung[en]