Worauf beim Tresor-kauf achten?

Worauf beim Tresor-kauf achten?Jeder weiß, dass Vermögen eine finanzielle Sicherheit schafft. Dabei ist es vollkommen egal, ob es sich beim Vermögen um Bargeld, Schmuck oder Aktien handelt. Hat man das Vermögen im Haus, dann sollte man sich Gedanken darüber machen, wie man das Vermögen gegen Einbrecher schützen kann. Die meisten Menschen werden hierbei sofort an einen Tresor denken. Dennoch gibt es vor dem Kauf einiges zu beachten.

Auf das richtige Zertifikat achten

Wer sich einen Tresor kaufen möchte, der sollte im eigenen Interesse darauf achten, dass der Safe geprüft und zertifiziert ist. Solche Tresore erkennt man an den verschiedenen Plaketten, die an der Türinnenseite angebracht sind. Die Plaketten sind entweder von der European Security Systems Association oder von der der VdS-Schadenverhütung. Bei beiden handelt es sich um akkreditierte Zertifizierungsstellen der DIN-Norm EN 45011.

Tresor benötigt ein gutes Eigengewicht

Der beste Tresor ist sicherlich ein Einmauerschrank, der fest in Wand und Boden verankert ist. Fachleute rasten dringend von Geldkassetten oder einem einfachen Blechschrank ab. Zumeist sind diese nicht befestigt und können vom Einbrecher einfach mitgenommen werden.  Ein Tresor sollte mindestens 200 kg wiegen, denn alles darunter ist nach Aussagen von Experten Spielzeug.

Tresorschlüssel bedeutet immer Risiko

Laut den Experten sollte der Tresor immer an einer Stelle befestigt werden, die man nicht sofort sieht. Möglichst wenige Menschen sollten von der Existenz des Tresors wissen. Zum Öffnen des Tresor bietet sich ein Schloss mit Schlüssel oder ein Zahlencode an. Letzteres ist hierbei deutlich sicherer, wenn man einen persönlichen Code gewählt hat, den man nicht unbedingt mit dem Besitzer in Einklang bringt. Tresore mit Zahlencode haben den Vorteil, dass man den Schlüssel nicht extra verwahren muss. Entscheidet man sich dennoch für einen Tresor mit Schlüssel, dann sollte der Schlüssel auf keinen Fall in der Wohnung versteckt werden, denn die vermeintlichen guten Schlüsselverstecke werden bei Abwesenheit der Bewohner von Einbrecher meist sehr schnell gefunden.

Unbedingt mit Versicherung sprechen

Bevor man sich für den Kauf eines Tresors entscheidet, sollte man unbedingt mit seiner Versicherung sprechen. Die Versicherung gibt in den meisten Fällen vor, wie der Tresor beschaffen sein muss und welche Werte auch versichert sind. Eine wichtige Rolle für die Versicherungen spielt der Widerstandsgrad des Tresors. Entspricht der Tresor nicht den Bestimmungen der Versicherung, kann bei einem Schaden der Ersatz deutlich gemindert werden.

Bargeld sollte auf der Bank liegen

Größere Summen Bargeld sollte man auf keinen Fall zu Hause lagern. Der ideale Ort dafür ist ein Bankschließfach. Hier ist das Geld sicher und niemand weiß von der Existenz oder auch der Höhe der Summe.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon 0800 – 66 46 971

Worauf beim Tresor-kauf achten?
5 (100%) 1 Bewertung[en]